Stauraumanalyse

Schranksystem, Stauraumsystem, Flächeneffizienz, Arbeitsplatzorganisation, Organisationsablauf,


Die Vision vom „papierlosen“ Büro geht nur langsam in Erfüllung, bringt aber enorme ökonomische und flächenbezogene Vorteile mit sich. Globalisierung, Cloud und "Generation Smartphone" werden den Prozess weiter beschleunigen.

Gute Stauraumanalyse und -planung sind für stimmige Organisationsabläufe und Flächeneffizienz im Büro von großer Bedeutung. 

  • Wie ist der einzelne Arbeitsplatz, die jeweilige Abteilung organisiert?
  • Welche individuellen Anforderungen darf es geben?

Jedes Unternehmen sollte genau analysieren, welchen Bedarf es an Stauraum hat und welcher Standard für die Firma zeitgemäß ist.

Ein intelligentes modulares Stauraumkonzept, das mitwachsen und universell eingesetzt werden kann, bildet den Grundstock.

Persönlicher Stauraum

Persönlicher Stauraum befindet sich normalerweise direkt am Arbeitsplatz und bietet dem Einzelnen Platz für persönliche/private Dinge und Zugriff auf aktuell bzw. permanent benötigte Unterlagen.

Obwohl die Effizienz dieser Stauraumform oft in Frage gestellt wird, ist sie für die Identifikation des Nutzers mit seinem Arbeitsplatz unabdingbar.

Neben den gebräuchlichen Rollcontainern gibt es hier viele Möglichkeiten. Vom mobilen Caddy über das Schließfach bis zum akustisch wirksamen Apothekerschrank mit Ladestation und Netzwerkanschluss ist alles machbar. 

Mobiler Stauraum, Caddy, Stauraum am Arbeitsplatz
 
Archiv, Stauraum-Insel, Akustikfront, Raumgliederung, Büroschrank, Aktenschrank, Aktenregal

Gemeinsamer Stauraum

Hier unterscheidet man nach Zugriffshäufigkeit in Abteilungs- und Archivregistratur. Besonderes Augenmerk gilt der Vertraulichkeit und der Regulierung der Zugriffsberechtigung.
Systematik, zum Teil gesetzliche Vorschriften und permanente Pflege/ Aktualisierung sind zu beachten. Die Kumulation zu "Stauraum-Inseln" bietet Spielraum für Raumgliederung sowie optische und akustische Abschirmung.

Unterstützend wirken hier akustisch wirksame Oberflächen am Möbel. Sehr effektiv hinsichtlich der Akustik kann aber auch schon ein Regal, vollgestellt mit gefüllten Leitz-Ordnern sein.