Stauraum


Der Begriff Stauraum im Büro ist vielschichtig. Diese Möglichkeiten reichen vom hohen Aktenschrank über den Rollcontainer bis hin zur komplexen Fahrregal-Anlage. Im Vorfeld einer Anschaffung sollte sich das Unternehmen mit den verschiedenen Möglichkeiten vertraut machen und auch „Grundsatzentscheidungen“ treffen. Selbstverständlich müssen in diesem Zusammenhang digitale Archivierungsmodelle und Cloud-Lösungen diskutiert werden.

 

Die Art des Zugriffs spielt eine wichtige Rolle: Es kann sich z.B. um vertrauliche Materialien handeln, auf die nur eine oder wenige Personen zugreifen können, oder um ein Archiv, das für eine ganze Abteilung zugänglich ist.

 

Die Festlegung des Ortes des Stauraums richtet sich nach der Zugriffshäufigkeit: Direkt am Arbeitsplatz,  in der Abteilung, im Archiv oder ausgelagert in einer externen Firma.

 

Stauraum kann neben seiner ursprünglichen Registratur-Funktion auch weitere Aufgaben erfüllen:

  • Raumstruktur und Zonierung
  • Verbesserung der Raumakustik (Fronten und Rückwände)
  • Technik-Unterstützung (Ladestation)
  • Gestaltung durch Oberflächen und Farben
  • Nutzung als Schreib- Pinn- und Magnetflächen


Vor 20 Jahren widmeten Unternehmensberater große Aufmerksamkeit der Innenorganisation von Schränken und Regalen. Obwohl das Registraturvolumen stark rückläufig ist, birgt dieser Aspekt auch heute Resourcen und Verbesserungspotential.

 

Schränke und Regale

Weitere Infos

Weitere Infos

  • Nutzung als individuell zugeordneter Stauraum in der Nähe des Schreibtisches oder als zentrale Ablage für mehrere Mitarbeiter.
  • Gute Eignung für Zonenbildung durch das Zusammenstellen zu "Stauraum-Inseln", die gleichzeitig als Kommunikations-Treffpunkt für kurze Gespräche genutzt werden können.
  • Modular erweiterbare Systeme passen sich wechselnden Unternehmensstrukturen an und bieten "Stauraum-Reserven".
  • Akustisch gestaltete Rückwände und Fronten für die Verbesserung des Schallpegels im Büro.
  • Quer-Rollo- und Schiebetürschränke verbessern durch platzsparende Fronten die Flächeneffizienz.
  • Farb- und Materialvielfalt bieten große Gestaltungsspielräume.
  • Eine große Bandbreite an Innenorganisation steht zur Verfügung: Fachböden, Schubladen, Hängeregistratur-Auszüge, Buchstützen, Zippelstangen ... 

Container

Weitere Infos

Weitere Infos

  • Persönlich zugeordneter organisierbarer Stauraum direkt am Arbeitsplatz für direkten Zugriff auf ständig benötigte Arbeitsmittel private Utensilien.   
  • Flexibel positionierbar. 
  • Rollcontainer unter dem Tisch punkten durch ihre platzsparende und unauffällige Positionierung - Nachteil eingeschränkte Beinfreiheit.
  • Rollcontainer mit Sitzpolster: Zusätzliche Möglichkeit für kurze Besprechung direkt am Arbeitsplatz.
  • Standcontainer neben dem Schreibtisch: Erweiterung der Arbeitsfläche des Tisches.
 

Apotheker-Schrank

Weitere Infos

Weitere Infos

  • Persönlich zugeordneter Stauraum direkt am Arbeitsplatz mit vielfältigen Möglichkeiten der Organisation und zusätzlichem Platz, z.B. für Ordner oder Hängeregistratur
  • Erweiterte Besprechungs- und Arbeitsfläche im Stehen und somit Förderung der wechselnden Arbeitshaltung
  • Förderung von Konzentration und Privatsphäre am Arbeitsplatz durch optische Abschirmung.
  • Möglichkeit von Akustikfronten
  • Aufrüstbarkeit von Elektrifizierung/Ladestation für Medien

Caddy

Weitere Infos

Weitere Infos

  • Mobiler persönlicher Stauraum direkt am Arbeitsplatz mit zusätzlichem Platz für Ordner und Hängeregistratur
  • Leichte Mobilität durch große Rollen ermöglicht Flexibilität und Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung des Arbeitsplatzes durch die Mitarbeiter.
  • Erweiterte Besprechungs- und Arbeitsfläche  im Stehen und somit Förderung der wechselnden Arbeitshaltung
  • Förderung von Konzentration und Privatsphäre am Arbeitsplatz durch optische Abschirmung
  • Optimal für Hotelling und Desk-Sharing
  • Kein zusätzlicher Flächenbedarf (im Sinne der DIN)